Kurztrip nach Island, geht das spontan?

Lesezeit ca. 7 Min.

Nach knapp 2 Jahren hat sich Polli mal wieder alleine auf Reisen – abgesehen von Business-Trips begeben. Diesmal wurde ein weiterer Punkt auf ihrer „Reiseliste“ abgehakt. Schon immer wollte Polli nach Island. Landschaft, Natur, Steine und ewiges Eis, zur richtigen Jahreszeit.

Aber lohnt es sich einen „Kurztrip“ nach Island zu machen?

Kurztrip nach Island, geht das spontan?

Reise buchen, Koffer packen und los!

Kennt ihr den inneren Drang etwas zu entdecken? Etwas Neues erleben? Einfach mal wieder etwas Abwechslung ins Leben bringen und einfach aus der Routine ausbrechen? Als “Vielreisender” spürt man dieses Gefühl recht häufig. Wie eine Droge ist schnell der Punkt erreicht, an dem man die nächste Reise und damit das nächste neue Abenteuer antreten möchte.

Vor mehreren Jahren fertigte ich eine “Bucket Liste” an. Dort habe ich meine favorisierten Ziele festgehalten, die ich im Leben bereisen möchte. Die Liste habe ich ständig erweitert und es kommen immer wieder neue Ziele hinzu und einige werden abgehakt! Letztes Jahr durfte ich mir einen meiner langersehnten Träume erfüllen und bin nach Peru und Bolivien gereist. Aber natürlich gibt es noch einige Ziele mehr auf der Liste. Zum Beispiel das atemberaubende und wundervolle Island. Es hat einige Jahre gedauert, aber endlich wird auch dieser Traum wahr. Und das sehr spontan. Im Hinterkopf hatte ich es natürlich schon sehr lange. Aber immer wieder ergab sich etwas anderes und die Islandreise wurde wieder aufs nächste Jahr verschoben.

Wie organisiere ich meine individuelle Islandreise?

Islands beste Reisezeit hält nur einige Monate an, so dass man etwas eingeschränkt ist, wenn man nicht ständig durch den Regen laufen oder von starken Windböen erfasst werden möchte. Somit sollte es eine Reise in der Zeit zwischen Mai und September sein. Und tadaa! Es ist der optimale Zeitraum Juli geworden. Nach einigen Recherchen über Skyscanner bin ich relativ schnell auf “WOW Air” gestoßen, die regelmäßig Flüge nach Reykjavik anbietet. Als weiterer Motivator die Flüge zu buchen war der Preis und das grandiose Wetter in Island. Da die Reise wirklich sehr kurzfristig geplant wurde – Mittwoch gebucht und Samstag geflogen – gab es eine relativ verlässliche Wettervorhersage. Natürlich ist in Island das Wetter sehr abwechslungsreich, aber solange nicht nur Regen angesagt ist, ist alles super!

Ich buchte die Flüge und mein kleiner Kurztrip von 5 Tagen stand nun fest. Für den relativ kurzen Zeitraum sollte man sich natürlich einen groben Plan machen um etwas zu sehen. Somit begab ich mich in die Feinplanung der Reise. Ich buchte mir für die ersten drei Nächte über Booking.com ein Kapselbett im Galaxy Pod Hostel in Reykjavik. Ich suchte mir einige Ausflüge über getyourguide.com raus uns schaute nach verfügbaren Zeiten für die blaue Lagune! Und schon waren die 5 Tage grob verplant.

Tipps für einen gelungen Trip nach Island!

Die eigenen Träume des Lebens sollten stets auch Ziele sein!

Natürlich kann auch eine langfristige Planung von Reisen vorgenommen werden. Aber wer weiß schon was im nächsten Jahr so alles ansteht. Da ich regelmäßig Preise z.B. von Flügen vergleiche, hab ich stets einen groben Überblick ob etwas zu teuer ist oder nicht. Und wenn man doch ein Schnäppchen findet, kann man direkt zuschlagen. Ich bin kein Freund von Reisen oder Erlebnisse vor sich herschieben. Man weiß nie was irgendwann im Leben passiert. Solange es die Möglichkeit gibt sich seine Träume im Leben zu erfüllen sollte man das auch tun. Letztendlich ist man danach nur reicher an Erfahrungen und kann später nicht sagen, ach hätte ich mal…

Alleine reisen in Island

Das war auch mein Anreiz die Reise alleine zu machen. Auch wenn ich am Anfang fast wieder einen Rückzieher gemacht hätte. Ich habe an meine anderen Reisen gedacht, die ich alleine angetreten bin und an mein Gefühl während und nach der Reise. Zu Beginn hatte ich zwar immer ein komisches Gefühl aber im Nachgang war immer stolz auf mich, so mutig zu sein und dass ich meinen Träumen hinterher gereist bin.

Meine Tipps für die Islandreise

Somit fassen wir dann nochmal zusammen, was man bei einem Kurztrip nach Island beachten sollte:

island_kurztrip_006
  • Sucht euch euren optimalen Zeitraum für die Reise aus. Alle Jahreszeiten haben ihren Charme. Aber wer gerne lange, helle Tage haben möchte und am besten nicht nur Regen, schaut am besten zwischen Mai und Ende August.
  • Vergleicht Flüge z.B. über Skyscanner. Meine empfohlenen Airlines ab Köln oder Düsseldorf nach Reykjavik sind WowAir und Eurowings. Wer bei den Flugdaten nicht 100% festgelegt ist, kann sich die besten Flüge raussuchen. Eine Kombination beider Airlines ist auch möglich ohne das es viel teurer wird.
  • Sucht euch eine Unterkunft. Wenn man ohne Auto unterwegs ist, macht es Sinn die Unterkunft Nähe des Zentrums zu wählen, da in Island alles sehr weitläufig ist. Hierbei kann ich Booking.com empfehlen. Je häufiger man darüber bucht, gibt es ein Upgrate auf Genius Kunde, wodurch man einige Vorteile erhält wie z.B. Rabatte oder andere Vorzüge bei den gebuchten Hotels. Airbnb kann auch eine Alternative sein, aber leider habe ich noch keine Erfahrung damit.
  • Macht euch einen groben Plan was ihr sehen möchtet. Dabei kann man natürlich einen Reiseführer durchstöbern oder einfach mal im Internet schauen. Relativ schnell bin ich auf den Anbieter www.getyourguide.de gestoßen. Tatsächlich habe ich darüber die Touren gebucht und alles lief super. Alternativ oder auch für ganz spontane haben Hotels ebenfalls immer gute Tipps bzw. können für euch die Touren buchen.
  • Plant frühzeitig den Besuch in die blaue Lagune um eure Wunschzeit zu bekommen. Das Ticket kann man online direkt beim Anbieter buchen.
  • Es lohnt sich über die Verpflegung Gedanken zu machen. In Island ist einfach alles so unglaublich teuer. Im Nachgang bin ich wirklich sehr froh darüber, dass mein Hostel eine Küche hatte, die ich auch regelmäßig genutzt haben. Sogar ein kleiner Snack oder ein Sandwich kostet häufig über 9,- Euro.
  • Wer sich ein Auto mieten möchte, sollte definitiv auf die benötigten Versicherungen achten. Leider habe ich mit Autovermietung in Island noch keine Erfahrung gesammelt.

Hier ein paar Eindrücke aus Island

Auf was wartet ihr noch?

Sei auch mal spontan weg!

Somit sollte doch dem nächsten Kurztrip nach Island nix mehr im Wege stehen, bis auf ein etwas höheres Reisebudget als z.B. für Asien. Gerne könnt ihr Kommentieren wie eure Reiseplanung gelaufen ist und welche Erfahrungen ihr gesammelt habt. Wir sind schon ganz gespannt 🙂

Recent Posts

Leave a Comment

*

Einfach Kontakt aufnehmen

Wir sind meist online, solltest du Fragen, Anmerkungen oder Interesse an einer Partnerschaft haben: SCHREIB UNS EINFACH

Not readable? Change text. captcha txt
Polli und Ben in der Freundin