9 Tipps für Barcelona

Ein Wochenende in Barcelona

Barcelona – die Hauptstadt Kataloniens

Barcelona ist eine der vielseitigsten Städte in Europa. Alte Architektur, Kunst, Kathedralen, Hafen, Parks, Strand, Fußball, vielseitiges Essen und und und….Barcelona liegt am Mittelmeer und ist die zweitgrößte Stadt Spaniens und die Hauptstadt Kataloniens. Es leben um die 1,6 Mio Menschen dort. Und keine Sorge, es gibt genügend zu unternehmen und es wird nicht langweilig.

9 Tipps für ein Wochenende in Barcelona

1. Unbedingt einen Spaziergang im Viertel Barri Gotic machen

Das Gotische Viertel nähe der Rambla prägt mit den engen und verwinkelten Gassen das Stadtbild. Neben den beeindruckenden architektonischen Gebäude sind in dem Viertel auch einige der schönsten und bekanntesten Museen. Im mittelalterlichen Viertel gibt es zudem nur wenige befahrene Straßen und die Gassen sind alle gemütlich zu Fuß zu erkunden.
Ebenfalls eignet sich das Viertel zum Shoppen. Es gibt viele kleine Läden und Boutiquen die zum stöbern einladen. Wer eine Pause einlegen möchte oder Abends einen Drink genießen möchte ist auch hier genau richtig. Es gibt unzählige Restaurants und Bars die leckeres Essen und Drinks anbieten.

2. Einen Drink am Placa Reial genießen

Der Placa Reial ist einer der schönsten Plätze in Barcelona. Es handelt sich um einen arkadengeschmückten Komplex der im Zentrum mit einem Brunnen geschmückt ist. Laternen und Palmen umringen den Platz und machen ihn zu etwas einzigartigem. Entlang der Arkaden gibt es zahlreiche Lokalitäten die den Platz besonders lebendig machen

3. Buntes Treiben auf der Rambla

Die Rambla ist die berühmteste Flaniermeile Barcelonas. Dort tummeln sich Straßenkünstler, Straßenverkäufer und ein Restaurant nach dem anderen. Wildes treiben und immer voll. Die Rambla ist eines der Wahrzeichen Barcelonas und lädt zum flanieren ein. Die Straße ist um die 1,4 Kilometer lang und reicht vom Placa Catalunya bis zum Hafen. Sie trennt zudem das Viertel Barri Gotic mit dem Barri Raval.

4. Schlemmern in der Markthalle St. Josep

Wildes Treiben an den bunten Marktständen. Frisches Gemüse und Obst, frischer Fisch, gutes Fleisch. Wer in Barcelona ist, sollte unbedingt einen Blick in die Markthalle direkt an der Rambla werfen. Neben leckeren Smoothies kann man sich an einen der Kochstände setzen und frisch zubereiteten Fisch oder Fleisch genießen. Seitlich der Markthalle reihen sich auch einige Fischrestaurantsdie ebenfalls frischen Fisch servieren.

5. Die Aussicht genießen am Parc Güell

Der Park wurde von Antoni Gaudi gestaltet und liegt über der Stadt mit einer tollen Aussicht. Drachenfiguren, Märchenhäuser, Grotten, schräge Arkaden lassen den Park Märchenhaft wirken. Ein Besuch lohnt sich allemal. Die Architektur ist eingebunden in die Natur und wirkt geheimnisvoll. 1984 wurde der Park Güell auch als Weltkulturerbe unter Schutz gestellt

6. Sagrada Familia - Ein Architekturwunder

Die Kathedrale ist eines der weltbekannten Wahrzeichens Barcelonas. Über vier Jahrzehnte lang arbeitete Gaudi an seinem Werk welches zwar nicht vollendet ist aber dafür einzigartig. Er verband Natur, Religion und Mystik in seinem Bauwerk. In der ganzen Kirche finden sich dekorative Elemente und komplexe Verzierungen. Die Spiritualität des Künstlers ist dabei mit eingeflossen und machte die SagradaFamilia zu einer Art „Märchenschloss“ in dem es an jeder Ecke etwas neues zu entdecken gibt.

7. Barcelona von oben mit der Hafenseilbahn

Ein unglaublich tolles Erlebnis ist die Fahrt mit der Hafenseilbahn. Es besteht die Möglichkeit vom Montjuic Berg zum Hafen oder andersherum zu fahren. Die Gondeln sind relativ groß und können bis zu 20 Leute transportieren. Die komplette Fahrt dauert um die 8 Minuten und ist nix für Angshasen. Aber es lohnt sich. Es wird eine tolle Aussicht auf Barcelonas, dem Hafen und auf das Viertel Barceloneta geboten.

8. Flanieren an der Stranpromenade in Barceloneta

Barcelonate ist ein Viertel auf einer Halbinsel in Barcelona welches direkt am Meer liegt. Es gibt eine Flaniermeile direkt am Meer, einen Badestrand und Wassersportmöglichkeiten wie z.B. Kitesurfen. Bei gutem Wetter kann man sich somit gemütlich an den Strand legen und die Sonne genießen.

9. Fußballkultur im Stadion Camp Nou

Für jeden Fußballfan ein Muss. Das größte Stadion Europas ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen aber eine Tour lohnt sich allemal. Das interaktive Museum von FC Barcelona bietet die komplette Fußballgeschichte ohne dass es langweilig wird. Der Besuch auf den Sitztribünen oder dem Presseraum sind sehr beeindruckend. Der Blick in den Physiotherapieraum und im Interviewraum lassen die Fußballer näher kommen. Der krönende Abschluss sind die Treppen durch die der Fußballer ins Stadion gelangt. Diese kennt man aus unzähligen Spielen.

Tour im Camp Nou FC Barcelona Stadion

Hier geht´s zur Sneaker-Pose in Barcelona!

Recent Posts
Showing 2 comments
pingbacks / trackbacks

Leave a Comment

*

Einfach Kontakt aufnehmen

Wir sind meist online, solltest du Fragen, Anmerkungen oder Interesse an einer Partnerschaft haben: SCHREIB UNS EINFACH

Not readable? Change text. captcha txt